Zur Navigation springen
Zum Inhalt springen

Kulturmanagement Network

Internationaler Informationsdienst für Kultur & Management

Sie sind nicht im
KM-Portal eingeloggt.
12. Dezember 2017

Es folgt der Seiteninhalt

Es folgt der Seiteninhalt
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Bücher

Neue Rezensionsexemplare für kalte Adventssonntage

Die Tage werden kürzer und vor allem kälter. Zeit, es sich mit einer Tasse Tee und einem unserer Rezensionsexemplare drinnen gemütlich zu machen. Wie immer tauschen wir Ihr Wunschbuch aus unserer Liste gegen eine Rezension! Schreiben Sie uns einfach eine Email an redaktion [ät] kulturmanagement.net. [weiterlesen]
22.11.2017, Julia Jakob

Bücher

Buchrezension: Survival Kit für Künstlerinnen und Publizisten

Rechtsformen, Steuern, KSK und GEMA. Diese Themen gehen Künstler, Kreative und freie Kulturschaffende oft nur ungern an. Dabei sind sie ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeitswelt. Mit seinem „Survival Kit“ bringt Stefan Kuntz Licht in den Behördendschungel und erklärt Künstlern und Kulturmanagern gleichermaßen die wichtigsten Herausforderungen anhand zahlreicher Beispiele. [weiterlesen]
13.10.2017, Heiderose Gerberding

Bücher

Buchrezension: Kommunale Kulturpolitik. Strukturen, Prozesse und Netzwerke

Langfristiges Planen und selbstbestimmtes Arbeiten sind der Wunsch vieler Kulturmanager. Um ihre Vorstellungen in kommunale kulturpolitische Prozesse einzubringen, müssen sie die Mechanismen, Strukturen, Kommunikations- und Denkweisen der dortigen Akteure verstehen. Dafür bietet Kilian Lembkes Buch einen empfehlenswerten praxisnahen Einstieg. [weiterlesen]
06.10.2017, Michael Flohr

Hintergrundbericht

Hoffnungsträger für ein neues Publikum. Wie und warum die Stadt Wien Festivals unterstützt

Im Kontext eines urbanen, differenzierten Kulturangebots, das sich auf einem konstant hohen Niveau bewegt, versprechen Festivals künstlerische Innovation und die Erschließung neuer Publikumsschichten. Auf diesen Erfolgen aufbauend, will Wien nun das Format weiterentwickeln. [weiterlesen]
14.08.2017, Elisabeth Mayerhofer

Hintergrundbericht

Corporate Social Responsibility für Festivalmitarbeiter

Wer bei Festivals arbeitet, richtet sich nicht nach der Stechuhr. Ganz im Gegenteil ist man stolz darauf, rund um die Uhr im Einsatz zu sein. Denn bei Festivals zu arbeiten, bedeutet auch Selbsterfüllung und Spaß. Trotzdem gelten die gesetzlichen Bestimmungen zum Schutz der Mitarbeiter. [weiterlesen]
21.07.2017, Maik Ragheb & Thomas Sakschewski
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10